Bürogebäude mit Ausstellungsfläche

der Firma Eppensteiner, Ransburg, Chronopoulos GbR im Gewerbegebiet Parsdorf

Beschreibung

Neues Bürogebäude mit Ausstellungsfläche der Firma Eppensteiner, Ransburg, Chronopoulos GbR in Parsdorf bei München

Das Baugrundstück in Parsdorf mit einer Fläche von ca. 3.750 m² stellt einen guten Standort dar, weist aber auch einige Schwierigkeiten auf. So kreuzt eine Materialleitung der OMV und eine Hochdruckgasleitung das Grundstück – entsprechend durfte der Schutzstreifen von 10 m Breite nicht bebaut werden, zusätzlich waren seitens der hoch3 Gewerbebau aufwändige Schutzmaßnahmen, wie eine Leitungsbrücke für den LKW-Verkehr, zu planen.

Anfang September 2014 erhielt die hoch3 Gewerbebau auch den Auftrag für die Ausführung des Objektes als Generalunternehmer. Lediglich die haustechnischen Gewerke, Erd- und Entwässerungsarbeiten samt Außenlagen wurden auf Wunsch der Bauherrschaft bauseits vergeben. Bereits eine Woche später wurden die Bauarbeiten begonnen, zum Jahresende stand der Rohbau des dreigeschossigen Baukörpers mit Teilunterkellerung. Das Gebäude besticht durch seine ansprechende Architektur und verfügt über lichtdurchflutete Büro- und Ausstellungsbereiche. Ein Werkstattbereich im Untergeschoss sowie großzügige Aufenthaltsbereiche mit einer Loggia und einer Dachterrasse spiegeln die vielfältige Nutzung der Flächen wieder. Die eigentliche Lager- und Versandhalle ist ebenfalls dreigeschossig und über einen Lastenaufzug erschlossen. Zwei Rampen für Warenein- und –ausgang vervollständigen das funktional durchdachte Konzept.

Insgesamt stehen im Bürogebäude über 3.100 m² Geschossfläche zur Verfügung zusätzlich der Räumlichkeiten im Untergeschoss. Etwa 1.800 m² Lagerfläche können genutzt werden.

Auch innen harmoniert die technisch anmutende Decke des Herstellers Pagolux mit dem grauen Feinsteinzeugbelag des Fußbodens.
Ein besonderes Highlight ist die Dachterrasse in 11 m Höhe, die nicht nur tagsüber zum Verweilen einlädt, sondern auch nachts die ideale Plattform für Sternegucker bietet.

Das neue Betriebsgebäude der Teleskop Service GmbH ist ein schönes Beispiel dafür, dass sich eine sorgfältige und vorausschauende Planung durch qualifizierte Architekten und Ingenieure aus dem Bereich Gewerbe- und Industriebau in jedem Fall lohnt und sich anschließend während der Bauphase durch einen schnellen und reibungslosen Bauablauf widerspiegelt. Das Objekt wird insgesamt stimmig und ansprechend und erfüllt die Anforderungen der Bauherrschaft in jeder Hinsicht. Das Unternehmen präsentiert sich optimal nach außen und macht mit dem neuen Gebäude auf sich aufmerksam.

über das Bauprojekt

Das neue Betriebs- und Bürogebäude von TS Optics

Im April 2014 erhielt hoch3 Gewerbebau zunächst den Planungsauftrag für ein neues Betriebs- und Bürogebäude im Gewerbegebiet Parsdorf östlich von München. Da der bisherige Standort der Teleskop Service GmbH in Putzbrunn bei München keinerlei Erweiterungspotential mehr hatte, entschieden sich die drei Bauherren für einen Neubau am Standort Parsdorf. Die eigens für die Baumaßnahme gegründete Eppensteiner, Ransburg, Chronopoulos GbR erarbeitete zunächst mit einem befreundeten Architekten ein erstes Konzept für den Neubau und schaute sich nach einem Partner für die Planung und Ausführung des Bürogebäudes um. Durch die Bautätigkeit in Parsdorf wurde man auf die hoch3 Gewerbebau aufmerksam und führte intensive Gespräche, in denen die Anforderungen und Wünsche der Bauherren genau besprochen und Prioritäten festgelegt wurden. Innerhalb kürzester Zeit präsentierte hoch3 Gewerbebau eine Visualisierung des neuen Betriebsgebäudes, welche sofort gefiel und letztendlich auch so umgesetzt wurde.

„Seitdem ich vor ca. 15 Jahren die Teleskop Service Ransburg GmbH gegründet habe“, erklärt Geschäftsführer Wolfgang Ransburg, „ist das Unternehmen fortwährend expandiert. Beginnend in meiner Zwei-Zimmer-Wohnung über diverse Mietobjekte wurde der Firmensitz schnell wieder zu klein“. Das Unternehmen beschäftigt derzeit ca. 25 Mitarbeiter, vertrieben werden Teleskope, Ferngläser, Spektive und Zubehör namhafter Hersteller wie Celestron, Meade, Skywatcher, Leica, Swarovski sowie der Eigenmarke TS-Optics. Zur Zielgruppe zählen vornehmlich Hobby-Astronomen, Astrofotografen, Naturbeobachter und Jäger.

Das Baugrundstück in Parsdorf mit einer Fläche von ca. 3.750 m² stellt einen guten Standort dar, weist aber auch einige Schwierigkeiten auf. So kreuzt eine Materialleitung der OMV und eine Hochdruckgasleitung das Grundstück – entsprechend durfte der Schutzstreifen von 10 m Breite nicht bebaut werden, zusätzlich waren seitens der hoch3 Gewerbebau aufwändige Schutzmaßnahmen, wie eine Leitungsbrücke für den LKW-Verkehr, zu planen.

Anfang September 2014 erhielt die hoch3 Gewerbebau auch den Auftrag für die Ausführung des Objektes als Generalunternehmer. Lediglich die haustechnischen Gewerke und Erd- und Entwässerungsarbeiten samt Außenlagen wurden auf Wunsch der Bauherrschaft bauseits vergeben. Bereits eine Woche später wurden die Bauarbeiten begonnen, zum Jahresende stand der Rohbau des dreigeschossigen Baukörpers mit Teilunterkellerung. Das Bürogebäude besticht durch seine ansprechende Architektur und verfügt über lichtdurchflutete Büro- und Ausstellungsbereiche. Ein Werkstattbereich im Untergeschoss sowie großzügige Aufenthaltsbereiche mit einer Loggia und einer Dachterrasse spiegeln die vielfältige Nutzung der Flächen wieder. Die eigentliche Lager- und Versandhalle ist ebenfalls dreigeschossig und über einen Lastenaufzug erschlossen. Zwei Rampen für Warenein- und –ausgang vervollständigen das funktional durchdachte Konzept.

Insgesamt stehen über 3.100 m² Geschossfläche zur Verfügung zusätzlich der Räumlichkeiten im Untergeschoss. Etwa 1.800 m² Lagerfläche können genutzt werden.
Im August 2015 wurde das neue Bürogebäude bezogen, bereits nach einer Woche lief das Tagesgeschäft wieder wie gehabt.

„ Jeder, der zu uns kommt, ist begeistert“, so verkündet Wolfgang Eppensteiner als einer der Bauherren stolz, „unser Gebäude wäre das schönste am Platz!“
Auch innen harmoniert die technisch anmutende Decke des Herstellers Pagolux mit dem grauen Feinsteinzeugbelag des Fußbodens. Ein besonderes Highlight ist die Dachterrasse in 11 m Höhe, die nicht nur tagsüber zum Verweilen einlädt, sondern auch nachts die ideale Plattform für Sternegucker bietet.

Das neue Betriebsgebäude der Teleskop Service GmbH ist ein schönes Beispiel dafür, dass sich eine sorgfältige und vorausschauende Planung durch qualifizierte Architekten und Ingenieure aus dem Bereich Gewerbe- und Industriebau in jedem Fall lohnt und sich anschließend während der Bauphase durch einen schnellen und reibungslosen Bauablauf widerspiegelt. Das Objekt wird insgesamt stimmig und ansprechend und erfüllt die Anforderungen der Bauherrschaft in jeder Hinsicht. Das Unternehmen präsentiert sich optimal nach außen und macht mit dem neuen Bürogebäude auf sich aufmerksam.

Related Projects
Able LagerhalleBetriebsgebäude MAC Service im Gewerbegebiet Parsdorf bei München